Melden Sie sich bei uns.
Wir freuen uns über Ihre Anfrage:
+49 209 9403-152
events@zinkstahl.com
Zurück zur Übersicht

Stahlbau 4.0 - Digitalisierung des Stahlbaus von BIM zu Madaster

Seminarnummer: stahlbau-40-digitalisierung

Information

0 freie Plätze
Leider ist das Seminar bereits ausgebucht.

Veranstalter: ZINKSTAHL (powered by Drees & Sommer)

Kooperationspartner

Digitalisierung im Stahl- und Metallbau ist eine besonders anspruchsvolle Herausforderung für die Branche, da viele verschiedene Gewerke interdisziplinär zusammenarbeiten müssen.

Zusätzlich schafft Europa mit dem „New Green Deal“ weitere Anforderungen für alle am Bau Beteiligten; die kommende Generation unserer Bauwerke soll auch im Sinne des Klimaschutzes „gesund, erneuerbar, zirkulär und mehr“ sein.

Um Bauwerke künftig effizienter und effektiver besonders im Umgang mit Ressourcen und Energie zu bauen und auszustatten, bietet die Digitalisierung im Stahl- und Metallbau besonders interessante Aspekte. Von grundlegendem Interesse ist die Frage, wie die am Bau Beteiligten zukünftig von den Entwicklungen rund um Digitalisierung und Nachhaltigkeit profitieren können. Die zukünftigen Anforderungen und Marktchancen für den Stahlbau wollen wir mit unseren Referenten konkret beleuchten.


Agenda

Begrüßung
Marc Blum, Geschäftsführer ZINKSTAHL

Impuls
Stahlbau 4.0 Digitalisierung des Stahlbaus von BIM zu Madaster
Dr. Peter Mösle (CV)
(GF/Partner Drees & Sommer SE, GF EPEA GmbH)
Dr. Patrick Bergmann (CV)
(GF Madaster Germany GmbH)

Diskussionsrunde
Moderation Marc Blum (GF ZINKSTAHL)


Themen

  • BIM
  • Digitale Zwillinge
  • Material Passports / Product Circularity Passports
  • Materialdatenbanken
  • Markierungssysteme
  • Circular Economy
  • (Cradle to Cradle®) C2C Zertifikate

Zielgruppe

  • Entscheidungsträger der Stahl- und Metallbaubranche, Verbände, Stahlproduzenten und weitere Interessierte

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um ein virtuelles Seminar (Webinar) aus der Reihe „ZINKSTAHL powered by Drees & Sommer“. Unabhängiger Veranstalter ist die ZINKSTAHL GmbH. Die ZINQ Technologie GmbH organisiert die Webinarreihe für und im Auftrag der ZINKSTAHL GmbH. Das learnLab ist ein von der ZINQ Technologie GmbH betriebenes Angebot für die Durchführung und Abwicklung von Seminarinhalten.

In diesem Zuge nutzt die ZINQ Technologie GmbH die Dachmarke ZINQ® und ZINQ-E-Mail-Adressen zur Kommunikation. ZINQ® ist eine eingetragene Marke der Fontaine Holdings NV, B-Houthalen. Die ZINQ Technologie GmbH ist berechtigt das ZINQ-Markenportfolio vollumfänglich zu nutzen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Das Seminar ist leider ausgebucht. Sie können sich aber zum Newsletter anmelden, um auf dem Laufenden über neue Seminare zu bleiben.

Ja, ich möchte über Neuigkeiten und Highlights per E-Mail übereinstimmend mit der Datenschutzrichtlinie informiert werden. Ich erteile meine Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten. Dieser Service ist kostenlos und kann jederzeit widerrufen werden, ohne dass andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

*Alle mit einem Sternchen markierten Felder sind Pflichtfelder.

Referent

Dr. Peter Mösle

Referent

Dr. Patrick Bergmann

Termin

16. Juni 2021

Uhrzeit

15:00 - 16:30

Kosten

0,00 € inkl. MwSt.

Teilnehmer

25 Personen

0 freie Plätze
Veranstaltungsort

Microsoft Teams

Digital
Deutschland
Leider ist das Seminar bereits ausgebucht.
0 freie Plätze
Probleme beim Buchungsprozess oder eine dringende Frage?
Rufen sie an unter +49 209 9403-152 oder schreiben sie an events@zinkstahl.com

Weitere Seminare

Referent Jan Christoph von der Lancken